Auf dem Foto sieht man einen Musiker mit Lederhose und Bassgeige von hinten, im Hintergrund sieht man verschwommen einen Frau im Dirndl (Foto: OOE Tourismus)

Tradition, Handwerk &
Brauchtum

Unterkunft buchen

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Die hier von Ihnen angegebenen Daten (Name, E-Mail Adresse, Inhalt Ihrer Anfrage) werden vom Tourismusverband Inneres Salzkammergut nur für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet. Die Daten werden nur in dem Fall weitergegeben, falls Ihre Anfrage direkt einen touristischen Leistungsträger betrifft und nur von diesem beantwortet werden kann. Weitere Infos finden Sie hier!

/ Gegensätze ziehen uns an

Gegensätze ziehen uns an

Wer sich mit wachem Auge und offenem Ohr auf das Innere Salzkammergut einlässt, der wird die Kontraste, die diesen Landstrich auszeichnen, bemerken.

Gegensätze, die reizvolle Spannungen ergeben und einen Charme ausstrahlen, den die Einheimischen so schätzen und dem schon so viele Erholungssuchende erlegen sind. Die das Innere Salzkammergut umgrenzenden mittelhohen Berge, mit einer Ausnahme, dem Dachstein, sind wohl die augenfälligsten Merkmale unserer Gegend. Relativ leicht ersteigbar lassen sie das spüren, was Berge anziehend macht. Das mit Anstrengung verbundene Erobern einer seltsamen Landschaft, die Ausgesetztheit, die Schroffheit, Pflanzen und Tiere, die man "unten" nicht kennt und schließlich das Gipfelerlebnis, das einem das Gefühl gibt, der König der Ländereien zu sein, die sich tief unten ausbreiten.

"Tief unten", ... 

... das ist dort, wo dichter Wald an steile Wiesen grenzt, wo gezähmte oder ungezähmte Wildbäche durch Seitentäler stürmen und der Traun ihr Wasser bringen, wo kleine Bauernhäuser Zeichen dafür sind, wie mühsam dem Boden hier etwas Wirtschaftlichkeit abgetrotzt wird. Noch tiefer unten breitet sich die sanfte Ebene von Gosau und Bad Goisern aus. Ein Fleckerlteppich aus kleinen Wiesen und vor allem Häusern, Gärten, Obstbäumen, verbunden durch ein Netz aus Wegen und Straßen. Die Pflege und Ausstrahlung der Häuser ist den Mensch hier ein besonderes Anliegen, die Blumen- und Gartenpracht an den Häusern und um sie ist sehenswert. Man kann förmlich greifen, wie gern die Leute hier leben und ihren engeren Lebensraum gestalten.

Fesselt in den Bergen das Großartige, Spektakuläre die Sinne, so muss herunten der Blick auf das Detail gerichtet werden. Die kleine Wegkreuzung, an der drei verschiedene Zäune zu bemerken sind, Katzen die sich im Regen hinter Blumenstöcke ducken, die Bienenhütte in der blühenden Wiese oder die zum Trockenen aufgehängten, selbst gestrickten, Wollstutzen. Wer seine Augen für derlei Kleinigkeiten öffnen kann, der hat wahrlich viel zu schauen und zu erleben, hier im Inneren Salzkammergut.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

 

Dazu kommt, ...

... eine Fest- und Feiermentalität, die anstecken ist. Der Veranstaltungskalender ist gefüllt mit Blasmusikfesten, Musikantentreffen, Festzelten und Heimatabenden, als sommerlichen Abschluss die Gamsjagatage und dann das farbenfrohe Herbstbrauchtum rund um Schaftage, Geigenfest und Schützenfeste.

Die inszenierte Sommergaudi für die Urlaubsgäste wird man hier nicht antreffen, umso mehr aber Veranstaltungen die von den Einheimischen getragen werden - und wo der Urlaubsgast ein gern gesehener Gast ist.

Uns so fügen sich die Gegensätze ...

... von sanft und schroff, beschaulich und gewaltig, ruhig und aktiv zu einem Gesamten, das den eigenen Charakter der Dachstein Salzkammergut Region und seiner Bewohner ausmacht.

Und warum die Menschen hier bestimmt der freundlichen, zugänglichen Gattung zuzuordnen sind, kann vielleicht so erklärt werden: Sie fühlen sich in diesem "Landschaftsgarten" als Dauerurlauber!

Kontakt

Tourismusverband Dachstein Salzkammergut

Tel.: +43 5 95095

info@dachstein-salzkammergut.at