Auf dem Foto sieht man eine Frau über den Echernwand Klettersteig klettern, im Hintergrund der Hallstättersee mit der umgebenden Bergwelt (Foto: Outdoor Leadership, Putz Heli)

Hoch hinauf &
Ausblicke genießen

Unterkunft buchen

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Die hier von dir angegebenen Daten (Name, E-Mail Adresse, Inhalt deiner Anfrage) werden vom Tourismusverband Inneres Salzkammergut nur für die Bearbeitung deiner Anfrage verwendet. Die Daten werden nur in dem Fall weitergegeben, falls deine Anfrage direkt einen touristischen Leistungsträger betrifft und nur von diesem beantwortet werden kann. Weitere Infos findest du hier!

Klettern in der Welterberegion Hallstatt-Dachstein/Salzkammergut

Atme durch, halte inne, spüre die Verbindung zum Fels. Du wirst es schaffen, glaube daran! Eine richtige Bewegung, ein richtiger Griff und du hast sie geschafft, die Schlüsselstelle der Klettertour. Und gleich schießt das Adrenalin in dein Blut und die Glückshormone durch deinen ganzen Körper, denn du hast die Herausforderung gemeistert. Der Weg ist das Ziel, nicht der Gipfel.

Ob bei den klassischen Mehrseillängen, dem Sportklettern,Bouldern oder ganz entspannt in einem unserer Klettersteige, hier in der Ferienregion Dachstein Salzkammergut fühlt sich jeder Kletterer wohl – unabhängig von den Schwierigkeitsgraden. Bereits im Frühling wenn die ersten warmen Sonnenstrahlen ins Salzkammergut einziehen, sehnt man sich danach endlich wieder Fels und Gestein zwischen den Fingern zu spüren. Jeder der vier Orte, Bad Goisern, Hallstatt, Obertraun und Gosau bietet ein einzigartiges Klettererlebnis, das jedem Kletterbegeisterten unvergessliche Momente und Erinnerungen bringt. Hier die wichtigsten Tipps zum Klettern.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Hier die wichtigsten Tipps zum Klettern:

Wähle den richtigen Kletterpartner

Wie in allen Bereichen des Lebens, ist auch beim Klettern der richtige Partner wichtig. Nicht nur soll dieser die schönsten Momente am Fels mit einem Teilen sondern auch ein vertrauter Sicherungspartner sein. Das Band zwischen zwei Kletterpartnern ist stark und nicht selten entstehen dadurch die besten Freundschaften.

 

Bereite dich auf die Klettertour vor

Um das perfekteKletterabenteuer so schön und sicher wie möglich zu gestalten, ist das A und O die richtige Vorbereitung auf die Tour. Angefangen von der Anfahrt bis hin zum Einstieg und der Kletterroute selber, je mehr man sich auf die Tour vorbereitet, desto schöner ist das Erlebnis.

Genügend Kletterführer geben dir die wichtigsten Informationen dazu. Auf der Dachstein Salzkammergut Website findest du auch die Klettersteige der Region, der Alpenverein hat ebenfalls einige Kletterrouten übersichtlich dargestellt.

Wichtig: Solltest du dich noch unsicher beim Klettern fühlen, ein neues Level erreichen oder die Felswände unserer Welterberegion erkunden wollen, empfehlen wir dir unbedingt einen unserer Dachstein Salzkammergut Bergführerzu kontaktieren. Sie sind Kletterexperten, kennen die Region und ihre Kletterhighlights.

 

 

Vergiss nicht das richtige Kletterequipment

Für jede Art von Klettern benötigt ihr eigenes Equipment. Das wichtigste bei der Auswahl des Kletterequipments: die Sicherheit. Lasse dich beim Kauf von Profis beraten und achte darauf, dass du deine Ausrüstung regelmäßig überprüfen lässt. So erlebst du mitten im Fels keine bösen Überraschungen.

 

Welche Ausrüstung für welche Kletterart?

Beim Klettern gibt es eine Grundausrüstung, die du dir zulegen solltest:

  • Kletterhelm: Der Helm ist besonders wichtig beim Outdoor Klettern. Felswände sind brüchig und daher kommt es auch immer wieder zu Steinschlägen. Mit dem richtigen Helm ist dein Kopf gut davor geschützt.
  • Kletterschuhe: Um auch den richtigen Gripp am Fels zu haben, sind Kletterschuhe ein must-have. Sie müssen eng, fast schon zu klein sein, damit du damit gut klettern kannst.
  • Magnesiumbeutel: Bekommst du am Fels schwitzige Hände, wird’s rutschig und der Halt geht verloren. Ein Griff in den Beutel, auch Chalkbag genannt, hilft um den Gripp wieder zurück zu erhalten.

 

Wann brauche ich welche spezielle Kletterausrüstung?

Bouldern: Beim Bouldern kletterst du eine Felswand, Felsblöcke oder eine künstliche Kletterwand hoch, ohne durch Kletterseil oder Klettergurt gesichert zu sein. Als einzige Sicherung dienen dir die Bouldermatten, die du vor bzw. unter die Wand legst. Beim Bouldern kletterst du nur bis zur sogenannten Absprunghöhe. Das ist die Höhe, von der man noch verletzungsfrei von der Wand abspringen kann und sicher auf der Bouldermatte landet. Top ausgestattet kannst du die Felsen der Welterberegion erkunden.

 

Sportklettern: Sportkletterrouten sind kurz, dafür aber schwer. Hier ist es wichtig, den richtigen Sicherungspartner dabei zu haben. Dieser sollte schon Klettererfahrung mitbringen und sehr aufmerksam sein. Denn er/sie ist dafür zuständig, dass du nicht vom zig-Meter hohen Fels fällst. Ein weiterer Sicherheitsfaktor: das Kletterseil. Ein Kletterseil ist sehr strapazierfähig. Kontrolliere es trotzdem vor jeder Klettertour. Das Seil wird mithilfe von einem Karabiner an deinem Klettergurt festgemacht. Auf der Kletterroute hängst du dann die Expressen in die Haken um das Seil durch diese zu führen und dich dadurch abzusichern. Unten steht dein Kletterpartner mit einem Sicherungsgerät wie z.B. dem „Grigri“, ein semiautomatisches Sicherungsgerät, das, bei richtigem Gebrauch, das Seil bei einem Sturz blockiert und somit verhindert, dass dein Kletterpartner abstürzt. Beim Sportklettern benötigst du also zusätzlich: richtiger Sicherungspartner, Kletterseil, Karabiner, Expressen, Sicherungsgerät.

 

Mehrseillängen: Bei der Königsdisziplin des Kletterns benötigt man viel Ausdauer, Erfahrung und das richtige Equipment. Bei Routenerklärungen zu Mehrseillängen wird oft angegeben, welche zusätzliche Ausrüstung in welchen Mengen benötigt wird. Neben der Grundausrüstung solltest du je nach Schwierigkeitsgrad Bandschlingen und Schraubkarabiner sowie Friends bzw. Klemmkeile (besonders wichtig, wenn es zum technischen Klettern kommt) mitnehmen.

 

Klettersteig: Leichte und kurze Klettersteige sind eine gute Möglichkeit, sich an den Fels zu gewöhnen und zu testen, ob man mit der Höhe gut zurechtkommt und sich in der vertikalen wohlfühlt. So wie z.B. der Gosausee Klettersteig, der einzigartige Aussichten und leichte Herausforderungen bietet. Wichtig ist, sich bei Klettersteige nicht zu überschätzen! Das kann zu Situationen führen, die die gesamte Gruppe in Gefahr bringt. Bezüglich Ausrüstung reichen gute Bergschuhe, Klettergurt, Kletterhelm und ein Klettersteigset. Damit bist du optimal für die Bergerkundung gerüstet.

 

 

Vergiss nicht Energie fürs Klettern zu tanken

Auf die richtige Ernährung zu achten gehört für viele Sportler dazu. Auch für uns Kletterer ist das ein großes Thema. Sie muss euch über den ganzen Tag mit Energie versorgen können, ohne die Bewegungsfreiheit zu beeinträchtigen.

Vor dem Klettern eignet sich daher etwas leichtes aber gehaltvolles, gerne kannst du hier auf Kohlenhydratreiches wie Haferflocken oder Milchreis greifen. Ganz wichtig ist es, während des Kletterns immer genügend zu trinken, am besten Wasser oder Elektrolytgetränke.

Sich gesund zu ernähren ist etwas tolles, vor allem solltest du deinen Urlaub aber genießen, das gilt auch fürs Essen. Gerade nach dem Sport darf man sich auch ein lokales Schmankerl wie den Kaiserschmarrn gönnen.

Wenn du dich schon auf kulinarische Leckerbissen bei uns freust schaut doch mal bei der Dachstein Salzkammergut Kulinarik vorbei!

 

Die Welterberegion genießen

Der Klettersport ist, vor allem in einer Region wie unserer, nicht nur sportlich ungemein schön sondern auch landschaftlich. Es lohnt sich daher bestimmt, auch einmal inne zu halten und einen Blick über die Bergwelt hinaus in die wunderschöne Seenlandschaft zu werfen.


Du hast Lust auf die Welterberegion Hallstatt-Dachstein/Salzkammergut bekommen, bis zum Urlaub dauert es aber noch ein bisschen? Kein Problem! Begib dich schon jetzt auf eine unbeschreibliche Tour durch unsere Ferienregion (auch mit VR-Brille erlebbar) und schau sie dir aus den unglaublichsten Winkeln an! Einfach auf www.dachstein-panorama.at klicken und genießen.