Der Sarstein im Winter (Foto: Ferienregion Dachstein Salzkammergut)

Sarstein
in Bad Goisern und Obertraun

Unterkunft buchen

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Die hier von dir angegebenen Daten (Name, E-Mail Adresse, Inhalt deiner Anfrage) werden vom Tourismusverband Inneres Salzkammergut nur für die Bearbeitung deiner Anfrage verwendet. Die Daten werden nur in dem Fall weitergegeben, falls deine Anfrage direkt einen touristischen Leistungsträger betrifft und nur von diesem beantwortet werden kann. Weitere Infos findest du hier!

 

Der Sarstein

Bundesländer: Oberösterreich, Steiermark
höchster Gipfel: Hoher Sarstein (1 975 m)

weitere Gipfel:

Niederer Sarstein (1 877 m), Schwarzkogel (1 800 m),
Gröbkogel( 1 724 m), Feuerkogel (1 704 m)

besonders geeignet für: Wanderer mit Ausdauer, Panoramajäger

 

 

 

Der Sarstein liegt am Hallstättersee und verbindet Bad Goisern mit Obertraun. (Foto: www.360perspektiven.com)

Aus der Geschichte

Der Sarstein zählt zu den TOP 10 der Berge, die man im Dachstein Salzkammergut einmal erklommen haben muss. Er fungiert als Grenze zwischen den beiden Bundesländern Oberösterreich und Steiermark und kann auch von beiden Seiten, also von Bad Goisern am Hallstättersee oder Obertraun oder von Altaussee bestiegen werden. Der Name des Grenzberges geht auf das alte Wort "Schorrstein" zurück und leitet sich vom mittelhochdeutschen "schorre" ab, was übersetzt "schroffer Fels" bedeutet.

Konditionell ist die Wanderung auf den Sarstein zwar anspruchsvoll, wer es allerdings auf den Gipfel geschafft hat, wird mit dem großartigen Panorama reichlich belohnt. Der Hallstättersee, der Altausseer See und der Grundlsee liegen einem zu Füßen und auch der Blick auf das Tote Gebirge, die Dachstein-Nordseite und den Gosaukamm ist unvergleichlich. Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sollte man für die versicherten Steigpassagen auf alle Fälle mitbringen.

 

Länge: 15,4 km

Höhenmeter: ca. 1 500 hm

Schwierigkeit: hoch

Panorama: toll

Hütten: Obertrauner Sarsteinhütte und Sarsteinalm