Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Die hier von dir angegebenen Daten (Name, E-Mail Adresse, Inhalt deiner Anfrage) werden vom Tourismusverband Inneres Salzkammergut nur für die Bearbeitung deiner Anfrage verwendet. Die Daten werden nur in dem Fall weitergegeben, falls deine Anfrage direkt einen touristischen Leistungsträger betrifft und nur von diesem beantwortet werden kann. Weitere Infos findest du hier!

Kletterer in der Wand (Foto: www.werbegams.at)

Klettern
im Dachstein Salzkammergut

Unterkunft buchen

Klettern und Klettersteige

Begib dich in die Vertikale, spüre den Fels unter dir, spüre das Adrenalin das durch deinen Körper fließt. Ob auf Kletterrouten oder in Klettersteigen, der vertikale Kick ist dir sicher. Alleine der Anblick eines Fotos von der Himmelsleiter am Donnerkogel Klettersteig füllt einem mit dem größten Respekt. Steht man vor der Zwerchwand oder Ewigen Wand in Bad Goisern, kann man es gar nicht mehr erwarten, die Klettertouren zu gehen.  Klettersteig Neulinge können sich am Gosausee ausprobieren und über den See schweben. Für gut konditionierte Kletterer ist der Seewand Klettersteig oder die Klettersteige & - routen am Dachstein eine große Herausforderung. Das sind nur einige Highlights, die dich bei uns in der Ferienregion Dachstein Salzkammergut erwarten. Sieh selbst!

FAQs zum Klettern

Was kann ich in der Ferienregion Dachstein Salzkammergut klettern?

Am meisten auf ihre Kosten kommen Kletterer die gerne lange Mehrseiltouren gehen, jedoch auch die Sportkletterer kommen nicht zu kurz. In der Ewigen Wand in Bad Goisern finden auch sehr starke Kletterer noch eine Herausforderung. Hier geht's zur Übersicht der Kletterrouten.

 

Welche Kletterschwierigkeiten gibt es im Dachstein Salzkammergut?

Gosau am Dachstein, Obertraun, Bad Goisern am Hallstättersee und Hallstatt bietet für Kletterer jeder Art ein tolles Ambiente, beinahe alle Schwierigkeitsgrade sind vorhanden. Vor allem in den unzähligen Mehrseillängen finden auch Anfänger ihr Glück, diese sind auf der UIAA Skala bewertet. Einige der Klettergärten sind nach der Französischen Skala bewertet, speziell an der Ewigen Wand finden Fortgeschrittene Kletterer ein Paradies zum Austoben.

 

Wie sind die Touren abgesichert?

Viele Touren sind super abgesichert mit Bohr und Klebehacken. Im Alpinen Bereich gibt es aber auch touren die schlecht oder gar nicht abgesichert sind, am besten vor einer solchen Tour mit einem Bergführer sprechen.

 

Welche Fels Art bietet die Region?

Die Region ist hauptsächlich vom Dachsteinmassiv beeinflusst, hier findet man den zum Klettern Großartigen Dachsteinkalk, dieser, unter Kletterern als qualitativ sehr hochwertiger Fels bekannt,  bietet eine tolle Variation.

 

Wann ist die beste Zeit zum Klettern?

Im Frühling und Herbst sind die Bedingungen optimal, wenngleich man in höheren Gebieten vereinzelt mit Schnee rechnen muss, in den Sommermonaten können einige Wände durch zu hohe Hitze unangenehm werden.

 

Gibt es im Dachstein Salzkammergut auch Klettersteige?

Die Region bietet Klettersteige für Jung und Alt, von Anfänger bis Profi. Im Klettersteigtestgebiet am Stausee in Gosau am Dachstein kann man von A bis F alle Schwierigkeiten ausprobieren.  Einen der wohl bekanntesten Klettersteige in Österreich befindet sich außerdem im Gosautal, der Donnerkogel Klettersteig, mit der imposanten Himmelsleiter (nur für erfahrene Kletterer geeignet). In Hallstatt, Obertraun und Bad Goisern gibt es auch abwechslungsreiche Klettersteige von einfach bis schwer.

 

Kann man auch im Winter klettern?

Die meisten Routen und Touren sind im Winter, speziell bei großen Schneehöhen nicht kletterbar, jedoch gibt es manche Klettergärten, die von Wind und Wetter Großteiles verschont bleiben und sogar bei sonnigem Wetter angenehme Temperaturen aufweisen. Empfehlen können wir hier die Ewige Wand oder die Zwerchwand in Bad Goisern am Hallstättersee.

 

Wo ist die Himmelsleiter?

Die Himmelsleiter befindet sich am Donnerkogel Klettersteig in Gosau am Dachstein. Von der Bergstation der Gosaukammbahn sind es ca. 20 Minuten Zustieg zum Start des Klettersteiges.