Vanillekiperl bedeckt mit Zucker neben einer weihnachtlichen Dekoration (Foto: Michaela Kefer)

Kulinarik & Schmankerl
im Dachstein Salzkammergut

Unterkunft buchen

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Die hier von dir angegebenen Daten (Name, E-Mail Adresse, Inhalt deiner Anfrage) werden vom Tourismusverband Inneres Salzkammergut nur für die Bearbeitung deiner Anfrage verwendet. Die Daten werden nur in dem Fall weitergegeben, falls deine Anfrage direkt einen touristischen Leistungsträger betrifft und nur von diesem beantwortet werden kann. Weitere Infos findest du hier!

Wie mache ich Käsespätzle?

Käsespätzle, bei uns auch Kasspatzn oder Kasnockn genannt, haben das ganze Jahr über Saison. Eine deftiges, traditionelles Schmankerl, das du im Urlaub bei uns mindestens einmal essen solltest. Damit du dir das auch zu Hause nachkochen kannst, haben wir unsere Wirte nach dem Rezept gefragt.

Diese Zutaten benötigst du

  • 200g glattes Mehl
  • 200g griffiges Mehl
  • 4 Eier
  • 180 ml Milch
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 2 Zwiebeln fein gehackt
  • 40 dag geriebener Käse je nach Geschmack
  • Zwiebeln zum Rösten

 

So bereitest du die Käsespätzle zu

Die Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten und mit einem Spätzlesieb in kochendes Wasser eintröpfeln. Sobald die Spätzle oben schwimmen, abseien und kalt abschrecken. In einer heißen Pfanne die Zwiebel glasig rösten, die Spätzle dazugeben und durchschwenken. Den geriebenen Käse (Traungold, Berrgbaron, Bierkäse, etc.) beigeben und rösten, bis sich am Boden eine Kruste bildet. Danach wenden, mit Röstzwiebel bestreuen und mit grünem Salat servieren.

Unser Tipp: Noch etwas Bergkäse in der Pfanne rösten, bis sich eine Kruste bildet und diese auf die fertigen Käsespätzle geben.