Auf dem Foto sieht man zwei junge Mädels mit einem bunten Regenschirm bei Regenwetter am Gosausee (Foto: Torsten Kraft)

Regenwetterprogramm

Unterkunft buchen

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Die hier von Ihnen angegebenen Daten (Name, E-Mail Adresse, Inhalt Ihrer Anfrage) werden vom Tourismusverband Inneres Salzkammergut nur für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet. Die Daten werden nur in dem Fall weitergegeben, falls Ihre Anfrage direkt einen touristischen Leistungsträger betrifft und nur von diesem beantwortet werden kann. Weitere Infos finden Sie hier!

Regenwetter, was nun?

Natürlich hätten wir gerne immer perfektes Sonnenschein-Badewetter, doch kaum folgen ein paar heiße Tage aufeinander freuen sich alle auf eine natürliche Abkühlung in Form von prasselnden Regentropfen auf unseren Dächern. Die Natur im Salzkammergut wäre wohl kaum so prächtig wenn nicht in regelmäßigen Abständen die automatische Gießanlage in Betrieb ginge ;-)

 

Gummistiefel und Schirm

Wenn beim morgendlichen Blick aus dem Fenster einem Regentropfen entgegenlachen merkt man schon – es regnet nirgends so schön wie im Salzkammergut. Mit Gummistiefel und Schirm ausgerüstet die Natur zu erkunden hat ein besonderes Flair. An keinem anderen Tag sind die Farben der Landschaft so intensiv und rein.

Und da es bekanntlich kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung gibt, kann man die perfekte Regenausrüstung kostenlos im Tourismusbüro Gosau im Best of Wandern - Testcenter ausleihen.

Alternativen für die Gestaltung eines Salzkammergut Regentags sind vielfältig. Manche lassen sich verwöhnen und verbringen die Zeit in der Eurotherme Bad Ischl, der Grimming Therme in Bad Mitterndorf oder im Narzissen Vital Resort Bad Aussee. Diese Erholungsoasen sind Rückzugsbiete mit gemütlichem Wohlfühlfaktor!

Bauernregeln

  • Wenn der Laubfrosch schreit, ist der Regen nicht weit.
  • Hat der April mehr Regen als Sonnenschein, so wird's im Juni trocken sein.
  • Mairegen bringt Segen, da wächst jedes Kind, da wachsen die Blätter und Blumen geschwind. 
  • Im Mai ein warmer Regen bedeutet Früchtesegen.
  • Im Juni bleibt man gerne stehn, um nach Regen auszusehen.
  • Soll gedeihen Korn und Wein, muss im Juni Regen sein.
  • Fällt Juniregen in den Roggen, so bleibt der Weizen auch nicht trocken. 
  • Im August, beim ersten Regen, pflegt die Hitze sich zu legen. 

 

Ausflugszieleplaner mit allen Sehenswürdigkeiten

 

 

Ferienregion Dachstein Salzkammergut


Kirchengasse 4, 4822 Bad Goisern
Tel.: +43 5 95095
Fax: +43 5 950 95 74

info@dachstein-salzkammergut.at

Schlechtwetterprogramm

Hallstatt

Evangelische Christuskirche Hallstatt

Im 16. Jahrhundert fielen die Reformationslehren Martin Luthers im Salzkammergut - insbesondere bei den Bergknappen - rasch auf fruchtbaren Boden. Auch der Gegenreformation leisteten die Menschen in diesem Raum erbitterten Widerstand: 1601 wurden...

mehr dazu
Hallstatt

Katholische Pfarrkirche Hallstatt

Die Pfarrkirche in Hallstatt ist ein wunderschönes Kleinod inmitten des Weltkulturerbe-Ortes. Die kleine romanische Kirche dürfte es seit ca. 1181 geben. Der mächtige Turm aus dem 12. Jhdt. legt noch heute Zeugnis davon ab. Die Spätgotik wagte dann...

mehr dazu
Hallstatt

Museum Hallstatt

Machen Sie eine Zeitreise in die Vergangenheit: Steinzeit, Bronzezeit, Hallstattzeit, Latène Zeit, Römerzeitbis zur Neuzeit. Im Hallstätter Hochtal liegt jenes berühmte Gräberfeld, das einer ganzen Epocheden Namen „Hallstattkultur“ gab. Die Funde,...

mehr dazu
Bad Goisern am Hallstättersee

Heimat- und Landlermuseum Bad Goisern

Der Name des Museums ist hier Pogramm. Das Heimat- und Landlermuseum in Bad Goisern zeigt nicht nur das alltägliche oder auch weniger alltägliche Leben Bad Goiserns, sondern auch die Lebenswelt der Landler, die im 18. Jhdt. aus religiösen Gründen...

mehr dazu
Bad Goisern am Hallstättersee

Holzknechtmuseum Bad Goisern

Das Forstwesen spielte im Salzkammergut eine große Rolle, da Bergwerke und Salinen einen enormen Holzbedarf hatten. Im Jahre 1977 wurde eine alte Salzkammergut-Holzknechtstube, die "Dürrenholzstube", im Weißenbachtal abgetragen.Diese wurde dann vom...

mehr dazu
Bad Goisern am Hallstättersee

HAND.WERK.HAUS Salzkammergut

Seit 1. Dezember 2016 auf der internationalen UNESCO-Liste für „gute Praxisbeispiele zur Erhaltung des Immateriellen Kulturerbes“Alte Mauern in Kombination mit moderner Architektur | Viel Handwerk und Kultur unter einem Dach | Ausstellung in zwei...

mehr dazu
Obertraun

Dachstein Rieseneishöhle

Dachstein Rieseneishöhle in Obertraun Die Eispaläste im Dachstein gehören zu den größten Naturwundern der Alpen. Menschen aus allen Ländern der Erde kommen, um die unterirdische Eislandschaft im Dachstein zu sehen.Mächtige Höhlengletscher, Eisberge...

mehr dazu
Obertraun

Mammuthöhle

Wie klein ist der Mensch in diesen Räumen. Dabei ist das nur ein geringer Teil von den Labyrinthen der Mammuthöhle. 50 km sind bis heute davon erforscht. Der größte Teil wird aber den Menschen und dem Licht immer verborgen bleiben.Im Mitternachtsdom...

mehr dazu
Gosau

Evangelische Kirche Gosau

Wunderschöne Kirche im neu gotischen Stil 1860 - 1869 wurde die heutige Kirche gebaut. (Architekt Wehrenfennig)Die gesamten Schnitzereien, außer dem Altarkruzifix von Erler, wurden vom Gosauer Oberlehrer Hage (vorher Lehrer der Holzfachschule...

mehr dazu
Gosau

Hallenbad Gosau

„Wasserspaß am Dachstein“ Das Gosauer Hallenbad bietet Ihnen als einziges Bad in dieser Region ein Sportbecken mit Massagedüsen. Weiters stehen unseren Gästen Sauna, Dampfbad und Solarium zur Verfügung! Erholung und Entspannung im Sommer und im...

mehr dazu
Gosau

Heimatmuseum Gosau

Willkommen im Freilichtmuseum Schmiedbauer! Das Freilichtmuseum Schmiedbauer in Gosau wurde 1995 in mühevoller Kleinarbeit abgetragen und im Hintertal beim Stausee wieder aufgebaut. Durch die großartige Unterstützung von Bund, dem Land...

mehr dazu
Gosau

Katholische Kirche Gosau

Schon um das Jahr 1231 stand auf dem "Kirchschlag" eine Kapelle aus Holz, die zur Mutterpfarre Abtenau gehörte. Die jetzige katholische Kirche - sie birgt hinter dem gotischen Torbogen einen barocken Altar und eine schöne Figur des heiligen Sebastian...

mehr dazu