/ Dachsteinregion / Orte, Seen & mehr ... / Den Dachstein anfassen & das Welterbe erleben

Den Dachstein anfassen & das Welterbe erleben


Dieses Erstaunen haben schon viele verspürt: Da bewegt man sich per Auto, Bahn oder Bus in einer der anerkannt prächtigsten Landschaften Österreichs - dem Salzkammergut - in Richtung Süden dem Dachstein (2.995 m) zu, da wird es plötzlich recht eng.

Nach wenigen Kilometern weitet sich jedoch das Tal und es darf gestaunt werden: Schroffe Mittelgebirgsrücken mit einer Durchschnittshöhe von 1.700 m bilden den Rahmen für die weiten Talkessel, in dem Wohl kaum eine Landschaftsform fehlt. Versteckte Seitentäler, beschauliche Augebiete entlang der Traun, sanfte wiesenüberzogene Bergrücken, romantische Hochtäler, spektakuläre Felsenwände, den fjordartigen Hallstättersee sowie der Gosausee mit ihren wenig verbrauchten Ufern, erstaunliche Almen, gesunde, dichte Wälder, durch die Trinkwasser fließt – die landschaftliche Vielfalt überrascht sogar Einheimische immer wieder.

Dazu kommen reizvolle Ortschaften abseits der Hauptverkehrswege. Dort steht er noch, der Dorfbrunnen mit dem Unterstand zum Wäschewaschen und die faszinierende Architektur der meist aus Holz gebauten alten Bauernhäuser spricht ihre eigene Sprache.

Diese Häuser scheinen nicht von Menschenhand gebaut, sondern förmlich aus dem Boden gewachsen. Die Fenster sind klein, doch voller Blumen und auch in den Vorgärten entfaltet sich eine vielfarbige Welt. Ein Spaziergang dort lässt den drückenden Alltag buchstäblich vergessen.

Geschichtsträchtiger Boden

Nicht vergessen sollte man allerdings die Geschichte des Bodens, auf dem man sich befindet: Als eines der Kulturhistorischen wichtigsten und interessantesten Gebiete Mitteleuropas hat das Innere Salzkammergut Weltgeschichte geschrieben.

Der Begriff „Hallstattzeit“ hat diesen Flecken ein immerwährendes Denkmal gesetzt. Einzelfunde aus der Hallstattzeit, die in Orten längs der Traun gemacht worden sind, deuten auf einen Salzhandel hin, der nach Norden zur Donau hin stattfand. Salz das wertvolle „weiße Gold“ vergangener Jahrtausende fließt auch heute noch durch die Welterbe Region.

Die Leitung des Salzwassers vom Hallstätter Salzberg zur Saline nach Ebensee nennt sich Soleleitung und ist die älteste Pipeline der Welt. Der Weg darauf darf zu den schönsten Wanderwegen im damit reichlich ausgestatteten Gebiet am Fuße des Dachsteins zählen: Wege, Steige, Pfade oder Straßen bringen den erholungssuchenden Gast dorthin, wo er endlich auf gleich mit sich selbst kommen kann.

Und man wird Menschen treffen. Menschen, die sich „Goiserer“ nennen und damit einen eigenen Qualitätsbegriff meinen. „Goiserer“ heißen übrigens auch die weltbekannten strapazierfähigen Bergschuhe, geschätzt bei Jägern, Holzarbeitern und Wanderern. Beim einzigen „Goiserer“-Schuster geben sich noch heute Prominente oder Adelige aus ganz Europa die abgegriffene Türschnalle zur Werkstatt in die Hand.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.
Karte aktivieren

Bräuche und Sitten

Von Menschen ist die Rede und wenn ein Tal so relativ abgeschlossen die Jahrhunderte überdauert, bildeten sich charakteristische Bräuche und Sitten heraus. Unverfälscht, kraftvoll und echt werden hier etwa die Schützenbräuche gepflegt, die Region gilt überdies als eines der Zentren österreichischer Volksmusik, singen ist für etliche Einheimische so natürlich wie sprechen.

Dirndl & Lederhose

Und die charakteristische Tracht, mit dem Dirndl und der Lederhose, ist weit entfernt, zu musealen Schauobjekten zu verkommen – zu selbstverständlich wir sie getragen. So präsentiert sich die Orte der Ferienregion Dachstein Salzkammergut immer noch als liebenswürdig eigenständig, trotz des Fremdenverkehrs, der hier seit etwa 100 Jahre bereits Tradition hat.

Moderne Unterkünfte und Restaurants sind ebenso Bestandteil der Gastronomie, wie urige Bauernwirtshäuser und Almhütten. Dabei wurde noch nicht von den vielfältigen Veranstaltungen und von den zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten oder den verschiedensten Freizeitaktivitäten im Sommer wie im Winter gesprochen.

Es kann kein Zufall sein, dass Künstler Rudolf Alt, Rilke, Lenau, Stifter oder auch Anton Bruckner in diese Region fanden - auch sie suchten kein geschliffenes Glas, sondern einen Bergkristall.

Ferienregion Dachstein Salzkammergut

Kirchengasse 4, 4822 Bad Goisern am Hallstättersee
Tel.: +43 6135 8329
info@dachstein-salzkammergut.at

Downloads

Ortsplan zu Bad Goisern downloaden ...

 

Ortsplan von Gosau downloaden

 

Ortsplan Hallstatt downloaden

 

Ortsplan Obertraun downloaden

 

Ausflugszieleplaner downloaden ...

 

 

Hotels & Unterkünfte

Hotels, Ferienwohnungen, Privatzimmer in Bad Goisern, Gosau, Hallstatt und Obertraun buchen ...

 

 

 

Die 4 Welterbeorte am Fuße des Dachsteins

 

Bad Goisern am Hallstättersee

Tradition und Brauchtum, Volksmusik und Handwerk, Einklang und Gegensätze - dies vereint das Goiserertal im Herzen des Salzkammerguts. Sanft ...

mehr dazu
 

Gosau

Herzlich Willkommen in Gosau! Gosau, der kleine aber malerische Ort am südlichsten Punkt von Oberösterreich, liegt gut eingebettet im Inneren ...

mehr dazu
 

Hallstatt

Viele bezeichnen Hallstatt als den schönsten Seeort der Welt. "Weltkultur- und -naturerbe" der UNESCO seit Dezember 1997 ÖSTERREICH HAT EIN ...

mehr dazu
 

Obertraun am Hallstättersee

HERZLICH WILLKOMMEN IN OBERTRAUN! Eingebettet zwischen den imposanten Bergen des Dachsteins liegt am Ufer des Hallstättersees Obertraun! ...

mehr dazu