Skitourengeher können am Dachstein Krippenstein ihrer Leidenschaft in unberührter schneebedeckter Natur ausüben. (Foto: RudiKainPhotografie)

Skitourengehen in der
Welterberegion

Unterkunft buchen

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Die hier von dir angegebenen Daten (Name, E-Mail Adresse, Inhalt deiner Anfrage) werden vom Tourismusverband Inneres Salzkammergut nur für die Bearbeitung deiner Anfrage verwendet. Die Daten werden nur in dem Fall weitergegeben, falls deine Anfrage direkt einen touristischen Leistungsträger betrifft und nur von diesem beantwortet werden kann. Weitere Infos findest du hier!

Die traute Zweisamkeit, der Berg und du! Knirschender Schnee unter den Brettln, das Ziel in der Weite erspähend, im gemütlichen Rhythmus die Natur sehen und durch den Pulverschnee wedeln – das ist Skitourengehen im Dachstein Salzkammergut.

Am Anfang des Skilaufens stand das Gehen von Skitouren. Lange bevor es die ersten Lifte auf luftige Höhen gab, stieg man mit den Skiern bergauf. Schon Ernest Hemingway war mit Tourenskiern unterwegs.

Im frischen Pulverschnee talwärts zu wedeln,Bewegung in freier Natur, in Hütten einzukehren, die abseits des alpinen Wintersports imposant über den Hängen thronen. Das macht es wohl aus – das besondere Flair des Skitourengehens im Salzkammergut.

Für Frühaufsteher und alle die den Dachstein Krippenstein fast für sich alleine haben möchten, gibt es die beliebten Tourengeher-Frühfahrten. Ein besonderes Highlight, das man nicht verpassen sollte!

Die Gefahr von Lawinen wird bei diesem Schneevergnügen oft von vielen Skitourengehern unterschätzt.
Informiere dich vor der Tour über die aktuelle Wetter- & Schneelage auf den Bergen!
Am schneebedeckten Gipfel nimmt ein Skitourengeher die Felle herunter, geniesst noch einmal den Blick auf den Gosaukamm und bereitet sich auf die Abfahrt vor. (Foto: RudiKainPhotografie)

Was man zum
Skitourengehen benötigt

 

  • Tourenski bzw. Tourenbindung
  • Splitboard
  • Skitourenstöcke (auch für Snowboarder)
  • Felle
  • Harscheisen
  • Rucksack mit Lawinen- und Notfallausrüstung
  • Wasser, Snacks (je nach Tourenlänge)
  • Bekleidung: hier sollte man nach dem Zwiebelprinzip vorgehen und unbedingt Kleidung zum Wechseln mitnehmen. Beim Aufstieg kann es sehr heiß werden, bei der Abfahrt im Gegensatz sehr kalt.
  • Sonnenbrille
  • Helm & Haube
  • Handschuhe dünn & Handschuhe dick