© Skitourengehen am Dachstein Krippenstein (Foto: RudiKainPhotografie)
Skitourengeher können am Dachstein Krippenstein ihrer Leidenschaft in unberührter schneebedeckter Natur ausüben. (Foto: RudiKainPhotografie)

SucheSuchen
Schließen

Verhaltensregeln in der Natur

Das Dachstein Salzkammergut zählt zu dem elitären Kreis der UNESCO Weltkulturerberegionen. So heißt in in von Seiten der UNESCO. “Die alpine Region Hallstatt-Dachstein/Salzkammergut ist ein herausragendes Beispiel für eine Naturlandschaft von großer Schönheit und wissenschaftlicher Bedeutung,....”Diese Naturlandschaft liegt auch der Ferienregion Dachstein Salzkammergut sehr am Herzen. Daher haben wir gemeinsam mit den vier Gemeinden, den Österreichischen Bundesforsten, dem Alpenverein, den Naturfreunden, der lokalen Jägerschaft, dem OÖ Landesjagdverband, Skimo Austria, Land OÖ und dem Tourismusverband Inneres Salzkammergut folgende Verhaltensregeln erarbeitet. 

Diese Verhaltensregeln sind versierten Skitourengehen wohl bereits ein Begriff oder bekannt. Gerade in den letzten Jahren sind viele neue Mitglieder in die Familie der Skitourengeher und Schneeschuhwanderer hinzugekommen. Wir freuen uns einen kleinen Beitrag zu leisten um unsere schöne Naturlandschaft am Fuße des Dachsteins zu bewahren.

    Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

    Wir:

    • bleiben auf den offiziell markierten Skirouten und Wegen in der Ferienregion Dachstein Salzkammergut.
       
    • halten uns daran, dass das Abfahren mit Skiern im Wald abseits der markierten Pisten oder Skirouten verboten ist.
       
    • fahren niemals durch Aufforstungs- und Jungwuchsflächen. Die Skikanten zerstören die noch jungen Bäume.
       
    • halten ausreichend Abstand zu Einzelbäumen oder Baumgruppen. Denn sie sind ein wichtiger Aufenthaltsbereich von Birkhühnern, Schneehasen.
       
    • führen unsere Hunde an der Leine. 
       
    • weichen dem Wild nach Möglichkeit großräumig aus. Wildtiere beobachten wir nur aus der Distanz und nähern uns den Tieren nicht weiter um sie nicht unnötigen Stress auszusetzen.
       
    • umgehen die ausgewiesenen Fütterungsstellen, die Ruhezonen für Wildtiere und vermeiden Lärm.
       
    • vermeiden Aufenthalte in der Natur vor Sonnenaufgang und nach Sonnenuntergang sowie den Aufenthalt in der Dämmerung. Dies ist für die Wildtiere im Winter ein wichtiger Zeitraum für überlebensnotwendige Nahrungsaufnahme und Ruhephasen.
       
    • ein besonderes Augenmerk sollte auch auf die Sicherheitsausrüstung gelegt werden. Eine super Vorbereitung bietet das Snow Safety Programm von unserem Partner Arva.

     

    Sicherheitstipp und Haftungsauschluss:

    „Die beschriebenen Ski- und Schneeschuhtouren verlaufen im freien alpinen Gelände, die Begehung erfolgt auf eigene Gefahr. Die Auswahl der präsentierten Touren erfolgte unter bestmöglicher Vermeidung objektiver Gefahren, setzen jedoch Eigenverantwortung und vorausschauendes Handeln voraus. Das kalte Wetter und die kurzen Tage im Winter sind ebenso in der Tourenplanung zu berücksichtigen wie die Schneesituation. Angepasste Kleidung und das das Mitführen alpiner Notfallausrüstung (LVS-Gerät, Schaufel, Sonde, Biwacksack und Mobiltelefon) sind Voraussetzung für ein verantwortungsvolles Bergerlebnis. Sollte eine Notsituation eintreten, ist der alpine Notruf in Österreich unter der Telefonnummer 140 zu erreichen.“

    Kontakt & Service

    Ferienregion Dachstein Salzkammergut
    Kirchengasse 4
    4822 Bad Goisern am Hallstättersee

    Telefon+43 5 95095
    Fax+43 5 95095-74
    E-Mailinfo@dachstein-salzkammergut.at

     

    Ihr kompetenter Ansprechpartner für alle Urlaubsbelange in Bad Goisern, Gosau, Hallstatt und Obertraun!