© Header Lebenswerter Alpenraum (Foto: Julian Elliott Photography)
Blick über den Hallstättersee nach Hallstatt

Lebenswerter Alpenraum

Suche
Suchen
Schließen

INTERREG-Projekt

Lebenswerter Alpenraum (BA0100008)

Tourismus in Zeiten des Klimawandels und kann nachhaltiger Tourismus gelingen? Diese wichtigen Fragen für Österreich und Bayern soll das INTERREG-Projekt "Lebenswerter Alpenraum unter der Führung der Johannes Kepler Universität Linz beantworten.

 

INTERREG ist eine Gemeinschaftsinitiative des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. Die Förderstelle INTERREG Bayern-Österreich ermöglicht die Umsetzung vielfältiger, grenzüberschreitender Projekte. Sie tragen dazu bei, dass Nachteile von Grenzregionen aufgewogen werden und neue Perspektiven zu den eigenen hinzukommen.

Das INTERREG-Projekt (BA0100008) entwickelt, unter Berücksichtigung digitaler Verfahren, grenzüberschreitend und interdisziplinär, partizipative Lösungen für einen nachhaltigen Tourismus im deutsch-österreichischen Alpenraum. Das Projektziel, touristische Spitzen mittels alternativen Kulturangeboten zu entzerren, wird in einem gemeinsamen Entwicklungsprozess mit der regionalen Bevölkerung, der Tourismus- und Freizeitwirtschaft und den Stakeholdern durchgeführt. Die Leitung hat Dr.in Herta Neiß (Tourismusmanagement am JKU Institut für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte) übernommen.

Gemeinsam mit Projektpartnern der FH Salzburg, der TH Rosenheim, hublz, hey.bayern als Technologiepartner, Chiemgau Tourismus, Ferienregion Dachstein Salzkammergut als Tourismuspartner sowie die Europäische Kulturhauptstadt Bad Ischl/Salzkammergut 2024, Salzkammergut Marketing Tourismus GmbH als assoziierte Partner und OÖ Tourismus GmbH in beratender Funktion wird nunmehr drei Jahre grenzüberschreitend gearbeitet.

Laufzeit: 11/22 - 10/25

Nähere Informationen: www.lebenswerter-alpenraum.com

Lebenswerter Alpenraum
Online Kongress am 20. Juni 2024